La Grosse

Die Kräftige

Material: Fichtenholz, Stahlverbinder, Kalklauge  / L: 230cm B: 85cm

In japanisch klar anmutender, massiver Gestalt ist dieses Möbel eine neue Interpretation für einen Tisch mit Bank. Die Beine des Tisches und der Bank sind zurückgesetzt, abgeschrägt und ohne Querzargen direkt an der Tischplatte befestigt, um den Sitzkomfort und die Beinfreiheit zu maximieren. Gleichzeitig verleihen sie den massiven Horizontalen einen schwebenden Charakter.

Für die Holzauswahl wurden ausschließlich  Mittelbretter mit einer sehr ruhigen, geradlinigen Maserung verwendet. Dies verleiht dem Tisch einen klaren, aufgeräumten Charakter. Eingewachsene Flügeläste lockern dieses Bild der Oberfläche auf. (siehe Detailfotos unten)

Tisch und Bank sind bei dieser Ausführung 2,30m lang und bietet bequem Platz für vier Personen an jeder Längsseite. Um den Sitzkomfort zu erhöhen, wurde auf der Bankfläche eine Sitzmulde (siehe Foto links) eingefräst. Zum Transport lassen sich der Tisch und die Beine problemlos zerlegen.

Das abgebildete Modell wurde mit einem traditionellen Seifenlauge-Prozess oberflächenbehandelt, wie er schon seit Jahrhunderten in Schweizer Chalets aber auch in Teilen Skandinaviens für die Oberflächenbehandlung und dauerhafte Reinigung von Bodendielen und Arbeitsflächen angewandt wird. Das Ergebnis ist eine samtig weiche, natürliche und dennoch resistente Oberfläche.

 

Tischoberfläche mit geschmiedeter Schale    von Jens Langsteiner-Lancsarits  (GeWerkstatt Hamburg – www.metall-in-gestaltung.de )

 .  

Schale aus schwarzem Stahl mit Kugeln von Jens Langsteiner-Lancsarits  (Gewerkstatt Hamburg – www.metall-in-gestaltung.de )